Zinnfiguren aus Königs Wusterhausen

Dragoner abgesessen im Kampf

  Mö12/4  Dragoner Standarte kämpfend (Wachtmeister Schirmer) (76a)
  Mö12/5  Dragoner fallend                                                      (76b)
  Mö12/6  Dragoner tot                                                           (76c)
  Mö12/7  Dragoner mit Pistole feuernd                                     (77a)
  Mö12/8  Dragoner mit Pallasch stechend                                 (77b)
  Mö12/9  Dragoner mit Pallasch schlagend                                (77c)
  Mö12/10 Pferd verwundet                                                      (78a)
  Mö12/11 Pferd tot                                                                (78b)
   

Diese Serie brachte Friedrich Schirmer 1934, Gravur Herrn Ferner, in Anlehnung an eine Episode der Schlacht bei Lutterberg 1758 als Beitrag zur eigenen Familiengeschichte heraus. So schreibt er in "Die Zinnfigur" 5/1934 im Artikel "Familiengeschichte in Zinnfiguren": ... Bei Lutterberg 1758 war die Standarte der Schwadron in die Hände des Feindes gefallen, und auch ihr Träger , der Wachtmeister Schirmer, kehrte nicht zurück. Am nächsten Tage aber traf ein Brief des französischen Generals Chevert beim hannoverschen Heer ein, der die Eroberung der Standarte mitteilte, gleichzeitig aber bemerkte, daß den Wachtmeister Schirmer keine Schuldan dem Verlust des Feldzeichens treffe. Denn er selbst sei, nachdem die gesamte Fahnenbedeckung gefallen sei, aus zehn schweren Wunden blutend, zu Boden gesunken und habe deshalb die ihm anvertraute Standarte nicht retten können. Warum sollte man diese Episode nicht in Zinn darstellen? So entstand der Wachtmeister Schirmer, in der linken die Standarte haltend, mit der Rechten feindliche Hiebe abwehrend. Da fechten neben ihm drei seiner Dragoner, einer in Auslage, einer zuhauend, einer mit der Pistole schießend. Ein Dragoner bricht zusammen, ein Toter liegt auf dem Gesicht. Ein totes und ein verwundetes Pferd beschließen die Serie. ... "
Es handelt sich hier um die Bock v. Wülfingen - Dragoner. Deren Uniformierung sowie die Beschreibung ihrer Standarten sind beschrieben bei: F.Schirmer, Die Heere der kriegführenden Staaten 1756-63, 1.Teil, Seite 78.