Zinnfiguren aus Königs Wusterhausen

Polen-Sachsen Ulanenpulk 1740-63

     
  Ulanen abgesessen  
     
  Mö 34/1   Ulan mit Lanze stehend halbfrontal
  Mö 34/2   Ulan mit Lanze stehend
  Mö 34/3   Ulan mit Eimer gehend frontal 
   

 

Die Ulanen wurden 1740 in Regimentsstärke mit der Bezeichnung Pulk aufgestellt. Die Unterteilung des Pulks war die Fahne ( Kompanie ). Am Siebenjährigen Krieg nahmen zwei Pulks teil, das „Rote” unter Wilczewski und das „Blaue” unter Rudnicki. Belief sich deren Stärke 1756 noch auf je 6 Fahnen, wurden sie im Lauf des Krieges auf je acht Fahnen verstärkt. Diese waren während des gesamten Krieges aktiv und an vielfältigen Aktionen, vor allem des „kleinen Krieges” beteiligt, so u.a. am Überfall auf den preußischen Transport bei Domstädtl unter den österreichischen Generälen v.Siskovitz und v.Laudon am 30.06.1758.
Hinsichtlich der Uniformierung war bei den Ulanen keine allzu große Gleichmäßigkeit vorhanden. Auch das Sattelzeug und die Lanzenfähnchen waren sehr vielfältig.
Einen recht guten Überblick über beide Pulks geben die „Brauerbögen” Nr. 132 und 133.